Der Dombauverein lädt ein!

Foto: Kilian Schwartz

Dr. Ingo Meyer, Vorsitzender des Dombauvereins, hieß die Pressevertreter im Domfoyer willkommen und berichtete über das 10jährige Jubiläum des Dombauvereins. Anlässlich des Jubiläums wird am Sonntag, 18.08.2019 ein Bürgerfest veranstaltet, zu dem Dr. Meyer alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt herzlich einlädt und hofft, dass “möglichst viele Menschen den Domhof und das Bürgerfest besuchen”.

Nach dem Abschluss der Domsanierung unterstützte der Dombauverein viele Projekte des Dommuseums und der Dommusik und möchte die Bedeutung des Weltkulturerbes vermitteln. Weihbischof Heinz-Günter Bongartz verwies auf die Wiedereinweihung des Domes vor 5 Jahren und bat um einen “Moment des Innehaltens”. Bei der Schließung des Doms wußte man nicht, ob die Menschen wiederkommen. Aber die Resonanz war überwältigend: “Mit dem Dom wurde etwas geschaffen für Menschen egal welcher Konfession, die den Dom annehmen und bestaunen”. Und die die “Entschleunigung” genießen und “ein Dach über der Seele”. Weihbischof Bongartz dankte der Bürgerschaft, die sich engagiert hat und dem Dombauverin, der “unter die Arme” greift. Dr. Meyer unterstreicht den identitätsstiftenden Charakter des Doms für die Stadt Hildesheim und ihre Gründungsgeschichte. Ziel ist es, das Weltkulturerbe zu bewahren. Professorin Dr. Claudia Höhl, Museumsdirektorin und Vorstandsmitglied, unterstrich, dass mit dem Programm des Bürgerfestes viele Menschen “in der Breite” angesprochen werden. Durch den Dombauverein und dessen Förderung z.B. der Lettnerkonzerte wird Kontakt zu vielen Menschen aus der Stadtgesellschaft und darüber hinaus aufgenommen. Dieses Potential gilt es “weiter zu entwickeln”.

Barbara Scholz, Leiterin der Geschäftsstelle, erläuterte das vielfältige Programm des Festtages: den Beginn mit dem Gottesdienst um 10.00 Uhr, ab 11.00 Uhr das Bürgerfest mit Angeboten und Vorführungen der Hildesheimer Kleinkunstszene wie z.B. dem Bänkelsänger Helmut Beelte, mit Auftritten unterschiedlichster Musikgruppen, mit Angeboten der Dommusik und des Dommusuems. Den besonderen Abschluss des Abends bildet das Open-Air Sinfoniekonzert der TfN-Philharmonie. Der Eintritt für alle Programmpunkte ist frei. Für das leibliche Wohl sorgen gastronomische Stände (Selbstzahler). Dr. Meyer dankte zum Schluss den Sponsoren des Jubiläumsjahres, die durch Ihre Unterstützung das Fest erst möglich machten.